THL 1 - Unterstützung Rettungsdienst

Aufgrund einer bewusstlosen Person wurde der Rettungsdienst mit Notarzt nach Höllgrub alarmiert. 
Da der Einsatzort sehr abgelegen lag und der Weg dorthin nur schlecht bis gar nicht geräumt war blieb der Sanka ein paar hundert Meter vor dem Ziel stecken. 
Da anzunehmen war, dass für die Person Lebensgefahr bestand und diese schnellstens ins Krankenhaus kommen sollte, wurden wir zur Unterstützung nachalarmiert. 
Die Person konnte nach der Stabilisierung mit dem Allrad-Notarztfahrzeug abtransportiert werden, das wir auch kurz anschieben mussten. 
Anschließend halfen wir dem Rettungswagen aus der misslichen Lage und beim aufziehen der Schneeketten um wieder auf die B20 zu kommen. 
Unser Altkommandant unterstütze mit seinem Traktor.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene
Einsatzstart 5. Februar 2019 01:42
Mannschaftstärke 9
Einsatzdauer ca. 1,5 Stunden
Fahrzeuge TSF-W
Alarmierte Einheiten FF Gumpersdorf